studiumsoffensive - Cyber Security

Ohne Cyber Security keine Digitalisierung – Ohne Dich keine Zukunft! 

Selbstfahrende Autos, Smarte Infrastrukturen, Künstliche Intelligenz, Internet der Dinge, Industrie 4.0, Cloud Computing, Human Augmentation – das alles bestimmt Dein Leben! Die Frage dabei ist: Willst Du weiter nur Nutzer sein oder die Welt von morgen sicher mitgestalten? Dann mache Dich unersetzlich – studiere Cyber Security!

Die dunkle Seite der Digitalisierung ist längst am Werk und dazu noch käuflich: Digital Crime as a Service ist praktisch als Standardangebot online verfügbar. Die Zahl der Cyber-Angriffe steigt und sie werden schneller und effektiver. Mit einem Studium der Cyber Security, Cleverness, Kreativität und langfristigem Denken kannst Du Dich auf die Seite der Guten schlagen und die digitale Welt sicherer machen – und hier wirst Du dringend gebraucht. Im Studium ist Cyber Security mehr als nur Technologie: Jura, Psychologie und Ethik haben ebenfalls eine hohe Relevanz und helfen Dir, zum Weltverbesserer mit Durchschlagskraft zu werden – und zwar mit den besten Jobaussichten und hervorragenden Gehältern. To good to be true? Nein, sondern ein sinnvoller Weg, der sich für alle auszahlt – für Dich und für die Gesellschaft! 

Sei es auf staatlicher, privatwirtschaftlicher oder auf wissenschaftlicher Ebene. Überall sind Cyber Security Experten gefragt und ebenso vielfältig sind Deine Berufsperspektiven. Ob als IT-Security-Berater, IT-Security-Analyst, Software-Entwickler, in der akademischen Forschung, bei den Bundesbehörden oder im eigenen Startup: Die digitale Welt steht Dir offen.

Starker Standort 

Das Land NRW und insbesondere die Region Bonn bieten dazu das perfekte Umfeld, um sich das umfassende Wissen mit den jeweiligen Schwerpunkten anzueignen und bereits während des Studiums erste Kontakte in der Branche zu knüpfen. Mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), dem Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR) der Bundeswehr, der Telekom Security oder dem Fraunhofer Institut (FKIE) bietet Bonn viele Möglichkeiten, um vor dem Eintritt in das Berufsleben praxisnahe Einblicke in den Bereich Cybersicherheit zu bekommen.

Starker Partner

Das Cyber Security Cluster Bonn e.V. fördert die enge Zusammenarbeit von Unternehmen, Behörden und Forschung und bildet einen Angelpunkt für die zukunftsweisende Weiterentwicklung der Cyber-Sicherheit für Gesellschaft und Wirtschaft. Die Förderung des Wissenstransfers ist dabei eine zentrale Aufgabe und so sieht sich das Cluster, als Partner der Hochschulen, auch in der Verantwortung junge Nachwuchskräfte mit seinem Know-how und seinem Netzwerk zu unterstützen.

Cyber Security (B.Sc.) - Uni Bonn

Auf einen Blick: 

  • Regelstudienzeit: 6 Semester (Der Studiengang kann auch in Teilzeit absolviert werden.)
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Zulassung: Zulassungsbeschränkt, Orts-NC
  • Bewerbungsfrist: 31. Juli 2021
  • Standort: Bonn 

Das Besondere an diesem Studiengang: Neben der Vermittlung von umfassenden Informatik- und Cybersicherheitsinhalten wird hier ebenfalls ein besonderes Augenmerk auf die Disziplinen Jura, Psychologie und Ethik gelegt, da der Faktor Mensch bei den meisten Sicherheitskonzepten eine große Rolle spielt. In diesem Zusammenhang werden während des Studiums komplexe und technische Fragestellungen erarbeitet, um späteren Herausforderungen souverän begegnen zu können. Im neuen, 2018 bezogenen Institutsgebäude ist zudem das Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr (ML2R) beheimatet, einer von sechs bundesweiten Knotenpunkten für Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen. Die modernen und gut ausgestatteten Räumlichkeiten auf dem Campus Poppelsdorf sind u.a. auch Ausgangspunkt für die enge Zusammenarbeit mit Partnern wie den Fraunhofer-Instituten FKIE, IAIS und SCAI sowie mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), dem Cyber Security Cluster Bonn e.V. und der Telekom. Der Praxisbezug des Studiums wird so sichergestellt und den Studierenden gute Vernetzungsmöglichkeiten und Optionen für Praktika und die Betreuung von Abschlussarbeiten geboten.

Warum Sie sich für die Universität Bonn entscheiden sollten: „Der Cyber Security-Studiengang am Institut für Informatik der Exzellenz-Uni Bonn vermittelt umfassende und fundierte technische Informatik- und breite Cyber-Security-Kompetenzen, ergänzt um eine Nebenfachausbildung der Rechtswissenschaften und der Psychologie. Im Zentrum steht dabei die Gestaltung rechtskonformer und menschgerechter IT- und Cyber-Security-Systeme.“

Andrea Müller, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Universität Bonn

Weitere Informationen: 

Webseite des Studiengangs

Imagevideo des Studiengangs

Studienverlaufsplan (Vollzeit)

Studienverlaufsplan (Teilzeit)

Ansprechpartner:

Fragen zum Studium: Felix Boes

Studienberatung: Dr. Matthias Wübbeling

Digital Administration and Cyber Security" (DACS) - Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund) 

Auf einen Blick: 

  • Regelstudienzeit: 6 Semester, davon 2 als Praxissemester (Praktika), Duales Studium, praxisintegrierend, Vollzeitstudium
  • Studienbeginn: Winter – und Sommersemester 
  • Abschluss: Diplom-Verwaltungswirt/in - Digital Administration and Cyber Security (FH). Die Diplomprüfung des Studienganges ist zugleich die Laufbahnprüfung im beamtenrechtlichen Sinne, die zur Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst mit Schwerpunkt "Digital Administration and Cyber Security" führt.
  • Zulassung: Eigenes Auswahlverfahren aufgrund von Bewerbung
  • Bewerbungsfrist: Das Bewerbungsverfahren für die nächsten Studienstarttermine 1. Oktober 2022 und 1. April 2023 startet im letzten Quartal 2021. 
  • Standort: Brühl

Das Besondere an diesem Studiengang: Die HS Bund vermittelt wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden sowie berufspraktische Fähigkeiten, die zur Erfüllung der Aufgaben der zukünftigen Laufbahn erforderlich sind. Dazu gehören nicht nur relevante Kenntnisse von Verwaltungsstrukturen und IT-Sicherheit, sondern auch IT-Forensik. Mit diesem Wissen arbeiten die Studierenden präventiv bei der Absicherung der bestehenden und zukünftigen Systeme. Auch das Detektieren von Angriffen und die Untersuchungen von Sicherheitsvorfällen gehören zum Studienschwerpunkt. Hierbei wechseln sich theoretische und praktische Studienabschnitte ab, sodass die Studierenden schon im Rahmen der Praxisphasen direkt in den späteren Beschäftigungsbehörden eingesetzt werden. Darüber hinaus bietet die Hochschule eine Einstellung im Beamtenverhältnis auf Widerruf sowie familienfreundliche Vorlesungszeiten. Statt Studiengebühren zahlen zu müssen, erhalten Studierende während des Studiums bereits Anwärterbezüge.

Warum Sie sich für die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung entscheiden sollten: "Sie sollten sich für den Studiengang "Digital Administration and Cyber Security" an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung entscheiden, weil Sie nur hier für Ihr Studium bezahlt werden, in kleinen Gruppen unterrichtet werden und ein direkter Einstieg während und nach dem Studium in Behörden der Bundesverwaltung wie dem Bundesamt für Verfassungsschutz und dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik möglich ist."

Prof. Dr. Anna Schulze, Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Weitere Informationen: 

Webseite des Studiengangs

Imagevideo des Studiengangs

Flyer zum Studiengang 

Broschüre zum Studiengang 

Ansprechpartner: 

Fragen zum Studium: Johannes Conrad oder Marcus Sahr
Telefon: 0228 99629-8888

Cyber Security Management (B.Sc.) - Hochschule Niederrhein

Auf einen Blick: 

  • Regelstudienzeit: 6 Semester Vollzeit,  8 Semester Teilzeit/Dual
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Zulassung: Zulassungsfrei
  • Bewerbungsfrist: 01.Mai 2021 - 17. September 2021
  • Standort: Mönchengladbach

Das Besondere an diesem Studiengang: 

Das Studienkonzept sieht das problembasierte Lernen als Lernform vor, sodass vorgegebene Probleme aus der Praxis weitgehend selbstständig, handlungs- und praxisorientiert gelöst werden. Das interdisziplinäre Studium vereint neben den Inhalten der IT-Sicherheit, Kenntnisse in Programmierung, Netzwerkadministration aber auch breite Kenntnisse in organisatorischen und prozessualen Strukturen und Abläufen von Unternehmen, der Verwaltung und Kritischen Infrastrukturen. Die Studierenden lernen relevante Schlüsselqualifikationen wie bspw. Teamarbeit, Präsentationstechniken oder Rhetorik sach- und zielgerecht einzusetzen. Im vorletzten Semester ist ein Mobilitätsfenster integriert, das ihnen einen Aufenthalt im In- und Ausland insbesondere auch bei Partnern innerhalb des Cyber Campus NRW, als Studium oder Praktikum, ermöglicht. Zur individuellen Ausgestaltung des Studiums können die Studierenden in diesem Semester auch vier Wahlpflichtmodule aus den Vertiefungsmodulen der technischen Informatik, prozessualen Informationssicherheit, IT-Sicherheitsarchitekturen und E-Government-spezifischen Schwerpunkten auswählen. Im abschließenden Semester erfolgt die Durchführung einer Praxisphase und die Erstellung einer praxisorientierten Abschlussarbeit. 

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudiums besteht die Möglichkeit die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in einem konsekutiven Masterstudiengang ‚Cyber Security Management‘ am Cyber Management Campus MG weiter zu vertiefen.

Warum Sie sich für die Hochschule Niederrhein am Cyber Campus NRW entscheiden sollten: „Ein Studium „Cyber Security Management“ am Cyber Management Campus MG der Hochschule Niederrhein lässt euch Cyber-Sicherheit lebendig, praxisnah und vernetzt mit Expert*innen, Studierenden und Lehrenden erleben!“

Prof. Dr. Thomas Meuser, Leitungsteam des Cyber Management Campus MG

Weitere Informationen: 

Webseite des Studiengangs · Webseite des Cyber Campus NRW

Imagevideo des Studiengangs

Flyer zum Studiengang 

Ansprechpartner

Fragen zum Studium: Prof. Dr. Gudrun Stockmanns
Telefon: 02151 822-4624

Fragen zum Studium: Prof. Dr. René Treibert
Telefon: 02161 186-6220

Cyber Security & Privacy (B.Sc.) - Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 

Auf einen Blick: 

  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Abschluss: Bachelor of Science 
  • Zulassung: Zulassungsfrei, über eine Zulassungsbeschränkung (Numerus Clausus) wird jedes Semester neu entschieden.
  • Bewerbungsfirst: Online-Immatrikulation jeweils ab dem 2. Juni desselben Jahres möglich. Im Falle einer Zulassungsbeschränkung endet die Bewerbungsfrist am 15. Juli. 
  • Standort: Sankt Augustin 

Das Besondere an diesem Studiengang: Damit der Lern- und Wissensübergang von der Oberstufe hin zum Hochschulstudium gelingt, bietet die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg freiwillige Brückenkurse an, die von studentischen Tutoren*innen geleitet werden. Zu den inhaltlichen Vertiefungen gehören insbesondere Angewandte Kryptographie, Netzwerksicherheit, Sicherheit von Webanwendungen, Management von Informationssicherheit, Digitale Forensik, Identitätsmanagement und Public-Key-Infrastruktur (PKI). Dieser Studiengang ist praxisorientiert, Praktika sind ein integraler Bestandteil der Lehrveranstaltungen. Dafür stehen auch spezielle Labore den Studierenden zur Verfügung. In einem obligatorischen Praxisprojekt wenden die Studierenden ihr Fachwissen in einem Unternehmen oder einer Behörde an. Darüber hinaus ist die Hochschule gut vernetzt und hat starke Partner aus Wirtschaft, Forschung und Behörden in der Region. So lernen die Studierenden nicht nur von den Professoren*innen, sondern profitieren auch von den engen Kooperationen mit Behörden (BSI, BfDI), Forschungseinrichtungen (Fraunhofer Institute, DLR) und zahlreichen Unternehmen wie sie sich im Cyber Security Cluster Bonn zusammengeschlossen haben. Über das in den Studiengang integrierte und vom Land NRW geförderte Projekt Cyber Campus NRW profitieren die Studierenden auch von den wechselseitig geöffneten Lehrangeboten der Hochschule Niederrhein (Cyber Security Management) und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (Cyber Security & Privacy).

Warum Sie sich für die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg am Cyber Campus NRW entscheiden sollten: „Unser Studiengang ist der erste Studiengang in Deutschland, der sich sowohl der Cybersicherheit als auch der Privatheit und dem Datenschutz widmet. Diese Themenfelder muss man heutzutage zusammen denken, um adäquate ganzheitliche Schutzmechanismen für Behörden, Unternehmen und Bürgen entwickeln und betreiben zu können.“ 

Prof. Dr. Kerstin Lemke-Rust & Prof. Dr. Luigi Lo Iacono, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Weitere Informationen: 

Webseite des Studiengangs · Webseite des Cyber Campus NRW

Imagevideo des Studiengangs

Flyer zum Studiengang 

Ansprechpartner:

Fragen zum Studium: Prof. Dr. Wolfgang Heiden
Telefon: 02241 865214