IT-SECURITY-BREAKFAST BEIM FRAUNHOFER FKIE

Blick hinter die Kulissen: Fraunhofer FKIE informierte über Cyber Security

Im Rahmen der monatlich stattfindenden »Behind the curtain«-Veranstaltungsreihe der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg in Kooperation mit dem Cyber Security Cluster Bonn, der XING Gruppe IT-Connection und anderen stand jetzt das Fraunhofer FKIE auf dem Programm. 50 Gäste waren der Einladung zu dem IT-Security-Breakfast gefolgt und erhielten einen Überblick über den Forschungsschwerpunkt Cybersicherheit der FKIE-Abteilung »Cyber Analysis and Defense«.

Zuvor informierte Professor Peter Martini, FKIE-Institutsleiter und stellvertretender Vorsitzender des Cyber Security Cluster Bonn, die Teilnehmer über die Struktur der Fraunhofer-Gesellschaft und die verschiedenen Forschungsthemen der insgesamt neun FKIE-Abteilungen. Zudem hob er die enge Verbindung zwischen dem Institut und dem Cluster sowie zur Bonner Universität, der RWTH Aachen und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg hervor.  

Beim anschließenden Rundgang demonstrierten FKIE-Mitarbeiter anhand verschiedener Exponate Themen wie »Schutz vor Firmwaremanipulation« und »Schadsoftwareanalyse und Bekämpfung von Botnetzen«. Großes Interesse bestand vor allem bei der Präsentation eines Druckers als Einfallstor für Cyberangriffe auf Unternehmensnetze und der Cyber-Risiken und Lösungen für die erfolgreiche Digitalisierung in der Energieversorgung.

Den Abschluss bildete der Komplex »IT-Sicherheit durch praxisnahe Weiterbildung«, bei dem das Lernlabor »Hochsicherheit und Emergency Response« des Fraunhofer FKIE mit seinem umfangreichen Portfolio an Schulungsangeboten für Fach- und Führungskräfte vorgestellt wurde, bei dem jeder für sich vielleicht feststellen konnte, wie gut das eigene Unternehmen in Sachen Cybersicherheit aufgestellt ist.

Bildquelle: Fraunhofer FKIE