Partner bei der SECURITY WEEK 2021

Peter Meyer vom Cyber Security Cluster ist dieses Jahr bei der SECURITY WEEK vom 15.11.-18.11.21 auf mehreren Panels als Experte mit dabei. Die Veranstaltung findet sowohl Remote als auch vor Ort in München statt, die Remote-Teilnahme ist kostenlos. Die vier Thementage setzen Schwerpunkte auf Hacking und Schwachstellen, Cyber War, Darkweb und Zugriffskontrolle.

Weitere Experten auf der SECURITY WEEK sind u.a. der Direktor Cybercrime beim BKA, der CISO des Landes NRW sowie zahlreiche Vertreter von IT-Security Unternehmen.

Der Veranstalter Werner Theiner gibt uns einen kurzen Ausblick:

1) Was ist das Besondere an der SECURITY WEEK? 

Das besondere an der Security Week ist, das wir das Thema IT Sicherheit in tägl. 4 businessfreundliche Einheiten unterteilt haben. 

Morgens in einem kurzweiligen Morning Briefing Online in Zusammenarbeit mit dem Onlinemagazin datensicherheit.de und dem Fachmagazin manage it.

Mittags laden wir zum Business Lunch in München in ausgewählte Lokationen z.B. Alfons Schuhbeck und dem Restaurant Im Olympiaturm "181"

Nachmittags geht es dann ab 17.00 Uhr in die "Deep Dives" - Worksops und Round Tabels mit Experten aus der IT Sicherheit als Zoom Meeting.

Und am Abend laden wir zum Bar Talk (hybrid) und wollen die Menschen hinter den Expertentitel vorstellen und das via Zoom Meeting oder live aus dem Westin Grand in München.

2) Auf welche Themen und Speaker können sich die Teilnehmer freuen?

Wir haben 4 Thementage herausgearbeitet. Am Montag geht es ums Hacking und die Schwachstellen. Wir freuen uns z.B. auf Prof. Thomas Köhler oder den CIO Andreas Kunz. 

Dienstag steht es im Zeichen von Cyber War und den Kampf um Ressourcen.

Mittwoch bespielen wir das Thema Zugriffskontrolle und begrüßen neben dem Direktor des BKA auch den CIO des Landes NRW

Donnerstag führen wir gemeinsam mit Cybereason durch die dunkle Seite des Internet. Wir erklären das Darknet.

Im Anschluss startet unsere Dark Night, die Afterwork Party mit livestream aus einem Club in München.

Für alle Live Events gilt: Wer interesse hat, kann gerne vor Ort dabei sein. Einfach kurze Nachricht an mich. 

Aufgrund der aktuellen Situation beachten wir die gültigen Coronaregeln.

3) Was sind die Take-Aways aus 1.5 Jahren Pandemie und der Durchführung von Security-Veranstaltungen?

Menschen müssen sich austauschen um sich weiter zu entwickeln. Ob das Online passiert oder vor Ort ist dabei zweitrangig. Wir bieten mit unseren Online- und Hybridformaten wie z.B. digiWiesn oder auch die SECURITY WEEK, kurzweilige Edutainment Formate. 

Komprimierter Wissensaustausch mit viel persönliches Networking ist unser Weg, den wir sehr erfolgreich beschreiten. Daher sind unsere Veranstaltungen auch alle als Zoom Meetings und nicht als Webinare aufgesetzt. Damit eben Networking und der Austausch funktioniert.