WEIHNACHTS-SHOPPING: Vorsicht vor Fake-Shops beim Online-Einkauf

Jetzt beginnt die Vorweihnachtszeit und damit auch die Zeit, in der die Weihnachtsgeschenke besorgt werden - und das gerne auch online. Beim Einkauf via Internet gilt jedoch: Vorsicht vor Fake-Shops!

Fake-Shops sind täuschend echt aussehende Verkaufsplattformen im Internet. Auf den ersten Blick sind sie nur schwer von seriösen Online-Shops zu unterscheiden.

Die Täter, die oftmals aus dem Ausland agieren, richten Fake Shops mit aus dem Internet kopierten Produkt-Fotos und Informationen, AGBs und einem gefälschten Impressum ein. Sie locken Kunden mit auffallend günstigen Preisen. Sollte ein Online-Einkäufer auf das Angebot hereinfallen und Waren bestellen, wird von den Tätern Vorkasse verlangt. Nach Zahlungseingang beim Betrüger wird entweder minderwertige Ware geliefert oder es wird gar keine Ware versandt. Rechtlich gesehen handelt es sich bei dieser Vorgehensweise um Betrug.

Die wichtigsten Merkmale, an denen man einen Fake Shop erkennen kann, zeigt die Verbraucherzentrale auf ihrer Website auf einer interaktiven Grafik:

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/onlinehandel/abzocke-online-wie-erkenne-ich-fakeshops-im-internet-13166

Zu achten ist demnach auf die Internetadresse eines Shops, die angebotenen Bezahlmöglichkeiten, Kaufpreise, Güte- bzw. Vertrauenssiegel, Kundenbewertungen, AGB zum Widerrufs- und Rückgaberecht und auf die Angaben im Impressum.

Die Polizeiliche Kriminalprävention des Bundes und der Länder gibt auf ihrer Website Tipps, worauf Kunden beim Online-Kauf achten sollten:

Weitere Informationen hierzu finden sich unter:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gefahren-im-internet/e-commerce/fake-shops/

 

Bild: Alexas_Fotos auf Pixabay